1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Geologische Landesaufnahme

Die geologische Naturraumausstattung des Freistaates Sachsen zu erfassen, darzustellen und vorwiegend in Form von Karten und zugehörigen Datenbanken der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen, ist Hauptaufgabe der geologischen Landesaufnahme.

Die Kenntnisse über den Untergrund werden für alle erdbezogenen Tätigkeiten oder Entscheidungen benötigt. Geologische Karten sind Basisinformationen für eine schonende nachhaltige Nutzung der natürlichen Ressourcen und für den Schutz unserer Umwelt. Sie dienen der verantwortungsbewussten Daseinsvorsorge zur Sicherung der menschlichen Lebensbedingungen und Lebensgrundlagen.

Themen

  • 20 Jahre Landesaufnahme
    [Download,*.pdf, 12,20 MB]
  • Geologische Kartierung und Karten
    Geologische Karten bilden in verdichteter und abstrahierter Form die an der Erdoberfläche oder unter Bedeckung anstehenden Gesteine in ihrer Verbreitung, Zusammensetzung, Genese, ihren Altersbeziehungen und Lagerungsverhältnissen ab.
  • Petrographie
    Die geologische Landesaufnahme benötigt Aussagen und Ergebnisse über die Bildungs- und Entstehungsgeschichte von Gestein. Die Petrographische Gesteinsuntersuchung ist eine Methode, Informationen zur geologischen Entwicklung zu gewinnen.
  • Biostratigraphie
    Durch biostratigraphische Untersuchungen werden Aussagen zur Alterseinstufung, Untergliederung und Parallelisierung sowie die Charakterisierung der Ablagerungsbedingungen der fossilführenden Gesteine und Sedimente ermöglicht.

Marginalspalte

Bild: Thematische Illustration: Geologische Landesaufnahme

Ansprechpartner

Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie

Grundgebirge:

Dietmar Leonhardt

  • TelefonTelefon: (03731) 294-1212
  • TelefaxTelefax: (03731) 294-1099
  • E-MailE-Mail

Deckgebirge:

Peter Suhr

  • TelefonTelefon: (03731) 294-1200
  • TelefaxTelefax: (03731) 294-1099
  • E-MailE-Mail